Drupal-Radioplattform im 21. Jahrhundert

Das Radio wird digital. On demand statt live on air ist die Devise. Wir haben mit unseren Kunden dafür Plattformen geschaffen. Und so die Erfahrung von Millionen Hörern revolutioniert.

Vier auf einen Streich – Radio goes Digital

RPR1 ist einer der beliebtesten deutschen Radiosender. Und bigFM, bigFM - Das Saarland sowie bigKARRIERE haben viele, viele junge Hörer. Sie fragen sich, was diese Stationen verbindet? Alle vier haben sich mit unserem Radio Team auf eine digitale Reise begeben. Ziel war dabei, neue Online-Plattformen für die Sender zu entwickeln. Als begeisterte Drupaleros war für uns klar, dass Drupal dafür die richtige technologische Basis ist. Denn gerade bei komplexen Aufgaben zeigt Drupal, was es wirklich kann: Es ermöglicht uns, neue Plattformen schnell und sicher zu erstellen. Es senkt die Kosten bei der Entwicklung. Und nicht zuletzt kann es technisch alles, was man braucht. Zum Beispiel lassen sich Web-Streamings oder Playlists mit Drupal ganz einfach implementieren. Mit den neuen Plattformen haben wir den Sendern aber auch mehr Reichweite verschafft. Und wir unterstützen die Redaktionen im Daily Business. Besonders wichtig ist auch, dass nun alle technischen Voraussetzungen dafür gegeben sind, dass Werbeanzeigen auf den Plattformen zielgenauer funktionieren.

Key Facts

  • Mehr Reichweite durch Community-Building 
  • Streaming überall und auf allen Endgeräten 
  • Umsatzsteigerung durch mehr Traffic mit SEO-freundlicher Technologie  
  • Technologievorreiter durch die Verwendung neuester etablierter Technologien 
  • Agile Arbeitsweisen führen zu effizienten Projektabläufen

Streaming – gehört einfach dazu

Einmal ehrlich: Haben Sie noch ein "richtiges" Radiogerät? Außer das im Auto? Und sitzen Sie daheim in Ihrem Wohnzimmer, um aktuelle Sendungen zu verfolgen? Wenn ja, dann sind Sie in der Minderheit. Denn heute hört man Radio über den Rechner, das Smartphone oder das Tablet. Streaming ist für Sender also ein Muss. Und für unsere Radio-Kunden war es daher klar, dass Streaming auf den Plattformen funktionieren sollte. Drupal ermöglicht aber nicht nur dieses Streaming. Es sorgt dafür, dass die Plattformen Millionen von Hörern ein besseres digitales Musikerlebnis bieten. Wiedergabelisten, Sections für Events oder so außergewöhnliche Features wie ein Tatortfinder für Hörer, die Blaulicht-News verfolgen, sind nur ein paar Beispiele dafür. 

Radiosender Mock Up 5

Content ist King – aber die Plattform ist der Schlüssel

Wer bei Radioplattformen nur ans Hören denkt, hat verloren. Denn sie bieten Hörern und vor allem Lesern täglich viele Inhalte. Das heißt, dass Redakteure schnell auf aktuelle Geschehnisse reagieren können müssen. Damit das mit geringem Aufwand gelingt, haben wir ein großartiges Backend-System für die Redakteure implementiert. Wir ruhen uns aber nicht auf diesem Erfolg aus, sondern wir verbessern es stetig. Das heißt, wir feilen an neuen Ideen und Funktionen. So kümmern wir uns darum, dass Redaktionen auf schlankem Fuß arbeiten können. Und darum, dass die Arbeitserfahrung der Redakteure immer besser wird.

Radioplattformen als Marketing-Tools

Hörern ein tolles digitales Erlebnis zu vermitteln, ist das Eine. Wir wollten die Plattformen aber auch zu Tools für zielsicheres Marketing weiterentwickeln. Dabei haben wir uns auf die Bekanntheit der Marken konzentriert. Etwa dadurch, indem wir sie SEO-freundlich entwickelt haben. Das heißt, dass die Plattformen Inhalte auf eine Weise anzeigen, die Google gefällt. Das sorgt praktisch automatisch für ein besseres Ranking – und damit auch für eine erhöhte Reichweite.  

Das spielt deshalb eine große Rolle, weil die Reichweite die Wirtschaftlichkeit jedes Senders beeinflusst. Denn sie bestimmt den Werbewert von Anzeigen.  

Auf diesen Werbewert hat aber auch die Genauigkeit Einfluss, mit der Zielgruppen angesprochen werden können. Hier hat unser Radio Team mit den neuen Plattformen ungeahnte Möglichkeiten eröffnet.

Fragen Sie unseren Experten

Jan Pilarzeck

Geschäftsführer trio-interactive

oder

0621 33840-999