Ist die Suche nach einem Arbeitsplatz nicht eine Suche nach Sinn?

Unternehmen müssen zu Employer Brands werden. Und in der Kommunikation überzeugen.

Mitarbeiter wollen mehr als einen sicheren Job. Aber warum? 

Ein sicherer Arbeitsplatz ist gut. Denn Mitarbeiter wissen ihn in der Regel zu schätzen. Aber wenn Unternehmen neue Fachkräfte gewinnen wollen, müssen sie ihnen mehr bieten. Das gilt auch, wenn man Mitarbeiter halten möchte. Auch sie kann man nämlich mit einem attraktiven Auftritt als Arbeitgeber überzeugen. Employer Branding findet also nicht nur in der Kommunikation nach außen statt. Es ist auch ein wichtiges internes Thema. 

Wir leben in einem Markt der Arbeitnehmer

Früher war die Welt einfach. Man schrieb eine Stelle aus und kurz bevor sie veröffentlicht war, hatte man die ersten Bewerbungen in der Hand. Das ist heute anders. Bewerber können sich Jobs aussuchen, denn es gibt meist viel mehr offene Stellen als freie Fachkräfte. Im Recruiting sind junge Talente mehr als gefragt. Es herrscht ein echter War of Talents, also ein Kampf um die Führungskräfte von morgen.

case "herzwerker"

Bewerber haben heute mehr Wünsche. Und größere Ansprüche.

So weit, so gut ... oder so schlecht. Aber wie kommt man als Unternehmen an neue Mitarbeiter? Wie begeistert man junge Talente? 
Zuerst einmal müssen Sie verstehen, was Ihre Bewerber wirklich wollen. Da geht es zum Beispiel um Selbstverwirklichung. Die steht heute sehr hoch im Kurs. Genau wie die persönliche Entwicklung und die Karriere. Aber gleichzeitig lieben junge Menschen ihre Freizeit. Sie stehen auf Work-Life-Balance, wollen flexible Arbeitszeiten nutzen, Home-Office ist ein Thema und junge Menschen reisen furchtbar gerne. Sie nehmen sich dafür auch gerne ein Sabbatical. Außerdem müssen Job und Familie zusammenpassen. Und, was man nicht vergessen darf: Auch die Bezahlung muss stimmen. Spielen Bewerber da nicht "Wünsch dir was"? Und können wir da mithalten?

Ja und nein. Denn das sind zwar viele Anforderungen, es ist sozusagen ein komplizierter Spagat. Den wir heute als Unternehmen aber einfach beherrschen sollten. Und gezieltes Employer Branding ist der beste Schlüssel dazu. Man muss offen kommunizieren und eine attraktive Kultur im Unternehmen schaffen. Mit all dem kann man Mitarbeiter binden und neue Mitarbeiter begeistern. 

Zugegeben: Das ist nicht leicht. Doch wir stehen Ihnen als Partner mit Rat und Tat zur Seite. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den War of Talents gewinnen. Denn wir können Employer Branding, das Bewerber ins Herz trifft. Weil wir damit Ihrem Unternehmen Charakter verleihen. Wir zeigen auf den ersten Blick, dass Sie ein starker Arbeitgeber sind. Und schaffen es, dass Ihre Employer Brand mit Menschen in den Dialog tritt. Das passiert dann zum Beispiel auf Ihrer Website, in Social-Media, in der internen Kommunikation oder mit Stellenanzeigen und Co. 

Die Herausforderung war, die Zielgruppen potenzieller Mitarbeiter rational wie emotional von einer Tätigkeit bei Kärcher zu begeistern und zugleich die Kernbotschaft des Unternehmens zu transportieren.

Udo Baumann, Leiter HR-Marketing, Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Wie soll man sich als Arbeitgeber positionieren?

Der Mangel an Fachkräften ist Realität, denn der demografische Wandel wirkt. Zusätzlich tritt die Digitalisierung eine Revolution los – auch eine des Arbeitsmarktes. Das erleben wir in der Praxis. Und unsere Kunden stellen uns immer häufiger eine Frage: Woher sollen wir Fachkräfte nehmen? Wie kommen wir jetzt effektiv zu jungen Talenten? Die eigentliche Frage ist aber: Warum sollen sich Fachkräfte gerade für Ihr Unternehmen entscheiden? Was macht genau Sie interessant? Welche Vorzüge bieten Sie und was tun Sie, um Mitarbeiter zu binden? Dabei denken viele Kunden direkt an finanzielle Leistungen. Und das hilft bestimmt auch. Aber auf einer grundlegenden Ebene geht es um etwas anderes: um die richtige Kommunikation. Man muss mit den eigenen Mitarbeitern reden. Als Employer Brand in ihren Köpfen wirken und sie ins Herz treffen. Man muss aber auch mit den Zielgruppen draußen kommunizieren. Und möglichst allen potenziellen Mitarbeitern im Gedächtnis bleiben. Also:

  • Sprechen Sie mit Ihrer Employer Brand gezielt Azubis an!
  • Begeistern Sie Berufseinsteiger!
  • Zeigen Sie Young Professionals neue Perspektiven auf!
  • Interessieren Sie Experten für Ihr Unternehmen!

Emotionales Employer Branding ist der vielleicht wichtigste Wettbewerbsfaktor für die Zukunft. Schaffen Sie dafür eine Plattform! Und nutzen Sie Social Media! Das kann der Dreh- und Angelpunkt Ihres Employer Brandings sein. Und es ist mit Sicherheit der Schlüssel zum Erfolg im Recruiting.

case brose

Wir verleihen Arbeitgebermarken eine Seele

Trends sind uns wichtig, auch die auf dem Arbeitsmarkt. Deshalb haben wir sie immer im Blick. Aber bei erfolgreichem Employer Branding geht es um mehr als um diese Trends: Eine Arbeitgebermarke sollte Ihrem Unternehmen ein Gesicht verleihen und mit tausend Facetten lebendig wirken. 
Das heißt: Ihre Employer Brand muss – wie andere Marken auch – eine virtuelle Seele besitzen. Dann kann sie mit den Kunden auf Augenhöhe in Kontakt treten. Dann kann sie ihre eigenen Geschichten erzählen. Und dann schafft sie es, Mitarbeiter ebenso wie Bewerber auf bewusster und unbewusster Ebene anzusprechen.

  • Weil Fakten die Grundlage sind: Wir analysieren den Markt und Trends. Wir erfassen Bedürfnisse von Mitarbeitern und wir zeigen Erwartungen der Bewerber auf. 
  • Weil der Standpunkt zählt: Wir positionieren Ihre Arbeitgebermarke klar.
  • Weil der Autopilot entscheidet: Wir analysieren, wie sich Menschen unbewusst mit Ihrer Employer Brand verbinden. 
  • Weil Synergie wichtig ist: Wir erreichen, dass Ihr Employer Branding zur Unternehmensstrategie passt und dass es Ihre Unternehmenskultur widerspiegelt. So sind Sie maximal glaubwürdig. 
  • Weil es auf Resultate ankommt: Wir kreieren eine authentische Arbeitgebermarke. Sie wird zum Kompass, spricht Werte und Erwartungen an. Sie bleibt im Bewusstsein und sie erreicht das Unbewusste. Damit macht Ihre Employer Brand Sie zum attraktiven Arbeitgeber. 
case rkw

Ein paar Tipps:

  • Finden Sie heraus, was Ihre Mitarbeiter über Sie denken und fühlen!
  • Fragen Sie, wie Bewerber Ihr Unternehmen wahrnehmen!
  • Entdecken Sie, was Ihre Arbeitgebermarke unbewusst auslöst!
  • Analysieren Sie, welche unbewussten Motive zu Ihrer Arbeitgebermarke passen!
  • Gleichen Sie Ihr Employer Branding mit Ihrer Unternehmensstrategie ab!
  • Geben Sie Ihrer Employer Brand Persönlichkeit!
  • Sprechen Sie gezielt junge Talente und Fachkräfte an!
  • Kommunizieren Sie mit einer Webseite und in Social Media!

Unsere Leistungen

  • Strategie für Ihre Arbeitgebermarke
  • Positionierung im Employer Branding
  • Strategische und kreative Führung der Arbeitgebermarke
  • Zielgruppen-Analysen und Markt-Insights
  • Aufbau von Web-Plattformen für Ihr Employer Branding
  • Digitalisierung im Recruiting

Fragen Sie unseren Experten

Dr. Jürgen Kütemeyer

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter

oder

0621 33840-141